Liebe Eltern, liebe Kinder!

 

Liebe Eltern!

Jetzt befinden wir uns also doch nochmal im zweiten Lockdown! Dies hat natürlich auch wieder Auswirkungen auf  die Kinderbetreuung.

Vorerst haben wir vom 16.12.2021 bis 10.01.2021 keine reguläre Betreuung und dürfen daher wieder nur eine Notbetreuung anbieten.

Wir hoffen, dass wir so schnell wie möglich in irgendeiner Weise wieder in den "Normalzustand" zurückkehren können, da auch sicherlich viele Kinder unter der Situtaion leiden.

Sobald wir weitere Informationen haben, wie es nach dem 10.01.2021 weitergeht, werden wir euch natürlich darüber informieren.

Bis dahin bitten wir sie die Notgruppe tatsächlich nur bei absoluter Dringlichkeit in Anspruch zu nehmen und uns im Vorfeld darüber zu informieren, sollte es euch absolut nicht möglich sein, euer Kind/Kinder zu Hause zu betreuuen.

(Ab dem 04.01.2021 sind wir wieder telefonisch erreichbar und es geht mit der Notbetreuung bis zum 10.01.2021 weiter)

 

Wir wünschen euch trotz der schwierigen Lage ein ruhiges, entspanntes und schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Auch wir als Team werden diese Tage nutzen, um einfach einmal abzuschalten und um neue Energie für das kommende Jahr 2021 zu tanken.

 

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, bleibt gesund :)

Das Kitateam aus dem Hummelnest Gesees

 

Seit September 2017 arbeiten wir zudem in unserer Einrichtung "teiloffen", das heißt, dass die Kindergartenkinder zwar weiterhin eine feste Gruppenzugehörigkeit haben (Bezugsperson, Gruppengespräche, Beschäftigungen finden immer noch in den jeweiligen Gruppen statt), jedoch können sie sich in der Freispielzeit viel freier und offener bewegen. Mit der Öffnung der Gruppen, haben wir im ganzen Kindergartengebäude sogenannte "Funktionsräume" geschaffen. Die Kinder können früh, nach dem Morgenkreis wählen, welchen Funktionsbereich sie aufsuchen möchten. Sie können zwischen dem Bauzimmer, der Kreativecke, der Turnhalle, dem Flur (diverse Tischspiele), oder aber auch dem Wechsel in die jeweils andere Gruppe, wählen.

Die Vorteile, die daraus entstanden sind beziehungsweise für die Kinder entstehen sind unter anderem, dass sie ihre eigenen Stärken und Interessen selbst erkennen und lernen diese zu äußern, sie kennen alle Räume und alle pädagogischen Fachkräfte, ihre sozialen Fähigkeiten werden gefördert (mehr Spielkamerraden zur Auswahl, ein gruppenübergreifendes Miteinander anstatt ein Gegeneinander (rote Gruppe gegen grüne Gruppe)), die Kinder haben mehr Platz und können sich besser entfalten, ihre Fähigkeiten können besonder gezielt geförert werden, sie lernen sich selbst zu organisieren und abzuschätzen was ihnen im Moment wichtiger ist (lieber spielen in der Turnhalle, oder ein Bild basteln/gestalten). Und der wohl wichtigste Aspekt, auf den wir in unserer Einrichtung den Fokus setzen, ist die PARTIZIPATION der Kinder. Die Kinder sollen und dürfen selbst entscheiden, und werden somit in den Alltag einbezogen.

powered by webEdition CMS